06.
Apr 2021

Frühjahrsputz für Dein Personal Branding

Personal Branding

Lesezeit ca. 3 Minuten

Viktoria Behr Portrait-032021-2

Ostern liegt nun hinter uns und wir blicken dem Frühjahr entgegen. Hier hat es heute zwar geschneit, aber das ist eben „Aprilwetter“ und wir wissen, dass die schöne Jahreszeit mit viel Licht und Sonne nun vor uns liegt. Ein idealer Zeitpunkt, ein Personal Brand Fotoshooting zu planen und Deine Online-Präsenzen auf Vordermann zu bringen!

Wo überall aufräumen?

Am besten schaust Du Dir bei dieser Gelegenheit jedes Deiner Profile an. Auf den Plattformen, die Du täglich benutzt ­­­­­- und auf denen, wo Du nie über die Profilerstellung hinaus gekommen bist.

Zum Beispiel…

  • Facebook
  • Instagram
  • Messaging-Dienste wie WhatsApp, Signal, Threema, Telegram, Discord
  • LinkedIn & XING
  • Twitter
  • Reddit, Twitch, Quora, Pinterest … übrige Profile, die Du unter Deinem Klarnamen verwendest oder die mit Dir in Verbindung gebracht werden können

Vergiss hierbei natürlich nicht Deine eigene Website!

Was verändern?

Aktualisiere als erstes Dein Profilbild, wenn Du ein neueres hast – oder eines, das besser zu Deiner Personal Brand passt. Der erste Eindruck hat keine zweite Chance!
In einem Personal Brand Fotoshooting entsteht immer ein vielseitiges Bouquet von Fotos, die Du für diesen Zweck einsetzen kannst.

Schau Dir als nächstes Deine Profiltexte an. Profilslogans auf LinkedIn, Kurzbio auf Twitter, Profiltext auf Instagram – passt alles zusammen? Entsprechen alle Texte immer noch exakt dem, wofür Du als Personal Brand stehst? Wenn Du hier Optimierungspotenzial siehst, lohnt sich ggf. ein Brainstorming oder ein Spaziergang an der frischen Luft (oder was Dir hilft, neue Ideen zu generieren).

Mache eine Google-Suche mit deinem vollständigen Namen und mit etwaigen Abkürzungen oder Künstlernamen, die Du verwendest. Findest Du etwas, was veraltet ist oder nicht mehr zu Deiner Personal Brand passt? Kümmere Dich jetzt darum, dass es verschwindet oder aktualisiert wird. Die beste Methode, ein unliebsames Google-Suchergebnis loszuwerden, ist frischer Content, zum Beispiel durch regelmäßiges Bloggen auf Deiner eigenen Website. Durch neue, relevante Inhalte wird der unerwünschte Suchtreffer immer weiter nach unten geschoben, bis Google’s Algorithmus ihn irgendwann aus der Trefferliste verbannt. Fang jetzt gleich damit an, umso schneller geht es.

Hast Du Deinen Personal Brand-Frühjahrsputz schon erledigt?
Falls nicht, ist der beste Zeitpunkt genau jetzt. Diese Aufgabe ist nicht sehr zeitaufwändig und Du fühlst Dich danach garantiert besser – und gestärkt in Deiner Personal Brand.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Viktoria Behr – Maerz2021-1

Moin!

Willlkommen auf dem Blog von Viktoria Behr.
Ich bin Personal Branding Fotografin und verhelfe Dir zu unwiderstehlichen Bildern für Dein Business. Auf meinem Blog gebe ich Tipps rund um das Thema Personal Branding.
p

verlinkte Websites

Manche meiner Beiträge enthalten Links zu externen Anbietern. Ich nenne diese freiwillig und erhalte dafür keine Kompensation.